Zum Thema

ANSPRECHPARTNER

Rathaus Dauchingen
Deißlinger Str. 1
78083 Dauchingen

Andreas Krebs
Tel.: 07720 9777-14
Fax: 07720 9777-33
Raum: 11
Aufgaben:

Geschäftsstelle Gemeinderat, Wahlen, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Öffentliche Sicherheit und Ordnung, Feuerwehrwesen, Schule, Kindergarten, Nachbarrecht, Obdachlosenangelegenheiten, Verkehrswesen, Sportanlagen, Winterdienst auf Gehwegen

Selina Sohmer
Deißlinger Straße 1
Tel.: 07720 9777-12
Fax: 07720 9777-33
Raum: 9
Aufgaben:

Terminvereinbarung Bürgermeister,  Vermietung von Veranstaltungsräumen, Gestattungen, Internetauftritt, Wahlen, Mitteilungsblatt

Bericht über die öffentliche Sitzung des Gemeinderates am 18.11.2019

Ehrung im Gemeinderat
Meinrad Gönner für 20 Jahre kommunalpolitische Tätigkeit

Gemeinderat Meinrad Gönner wurde erstmalig zum 01.11.1999 in das Gremium gewählt und bei den Kommunalwahlen 2004, 2009, 2014 und 2019 für jeweils weitere fünf Jahre wiedergewählt. Er ist damit seit 20 Jahren und somit seit vier Wahlperioden ununterbrochen als Gemeinderat tätig. 

Bürgermeister Dorn würdigte in seiner Rede den großen persönlichen Einsatz von Herrn Gönner, der die Interessen der Gemeinde gerade dann wirkungsvoll vertreten hat, wenn sich die Verhältnisse nicht einfach gestaltet haben. Gemeinderat Gönner hat seine Stimme erhoben, seine Erfahrungen eingebracht und mit klaren Worten ausgesprochen, was zu tun ist, um das Wohl der Gemeinde zu fördern. Er hat sich nicht gescheut, auch umstrittene Mehrheitsentscheidungen nach außen zu vertreten. Das hat wesentlich zur Akzeptanz der Beschlüsse beigetragen

Bürgermeister Dorn erinnerte an einige besonders prägnante Entscheidungen und Ereignisse aus der Amtszeit von Gemeinderat Gönner. Im Jahr 1999 wurde beispielweise der Beschluss zur Gründung der Partnerschaft mit Hüttendorf gefasst, im folgenden Jahr fand in Hüttendorf die Partnerschaftsfeier statt. Die Gemeinde erhält im Jahr 2000 aufgrund ihrer ökologischen Anstrengungen den Umweltpreis 2000 verliehen. 2001 begann der Umbau des Farrenstalls in ein Bürgerzentrum, welches 2003 eröffnet wurde. Die Jahre 2009 und 2010 waren geprägt durch den Neubau der Seniorenwohnanlage Löwen. 2012 erfolgte die Vorstellung der Entwürfe für die Sport- und Freizeitanlage Hofäcker und die Entwurfsauswahl, welche im Jahr 2017 fertiggestellt wurde. Im Jahr 2013 wurde die Erweiterungsplanung des Kindergartens St. Franziskus vorgestellt, dem Bauantrag wurde im selben Jahr zugestimmt. Die Erweiterung zu einem Familienzentrum erfolgte 2014 und 2015. Ebenfalls 2015 fiel der Startschuss für Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen an der Astrid-Lindgren-Schule. 2018 wurde die Gemeinde im dritten Anlauf in das Sanierungsprogramm „ASP“ aufgenommen, im selben Jahr fand der Bürgerentscheid zu Tempo 30 statt. Während der Zeit wurden verschiedene Baugebiete ausgewiesen und erschlossen sowie das Gewerbegebiet Riesenburg stetig erweitert und vermarktet

Bürgermeister Dorn bedankte sich bei Herrn Gönner für seine Arbeit zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger und zur Entwicklung des Gemeinwesens sowie für eine vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit und den hohen zeitlichen Einsatz, der mit einem Gemeinderatsmandat verbunden ist. Bürgermeister Dorn überreichte an Gemeinderat Gönner im Namen der Gemeinde die Ehrennadel und die Ehrenstele sowie eine Ehrenurkunde des Gemeindetags für 20 Jahre kommunalpolitische Tätigkeit.

Vollständiger Bericht der Gemeinderatssitzung ((100,5 KB))

 
powered by DIKO