Rathaus Dauchingen

Deißlinger Straße 1
78083 Dauchingen
Tel.: 07720 9777-0
Fax: 07720 9777-33

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag
08:30 - 11:30 Uhr

Mittwoch
07:30 - 12:30 Uhr
15:00 - 18:00 Uhr

oder nach telefonischer Vereinbarung außerhalb der Öffnungszeiten

Erneuerung der Wasserleitung in der Vorderen Straße/Niedereschacher Straße

-Umleitung durch die Zinkenstraße-

Wie angekündigt, wurde das Verkehrsstatistikgerät in einer weiteren vom Umleitungsverkehr betroffenen Straße angebracht und zwar in der Zinkenstraße.

Die Daten liegen nun aus der Woche 12.07. bis 19.07.2022 vor. Insgesamt wurden 37.970 Fahrzeuge aufgezeichnet, was einem durchschnittlichen täglichen Verkehr (DTV) von 5.411 Fahrzeugen entspricht. Im Vergleich zum Zeitraum 28.03. bis 04.04.2022 bedeutet dies eine Zunahme auf mehr als das Dreieinhalbfache (gesamt: 10.665, DTV: 1.569). Die Werte im Zeitraum 20.10 bis 28.10.2021 (gesamt: 14.593, DTV: 1.826) liegen über diesen Werten und bei mehr als dem Zweieinhalbfachen der aktuellsten Werte. Ähnlich sind die Werte aus dem Zeitraum 08.06. bis 15.06.2021 (gesamt:13.262, DTV: 1.961). Im Jahr 2020 wurden im Zeitraum 15.12. bis 22.12.2020 und im Zeitraum 16.06. bis 25.06.2020 folgende Werte gemessen: gesamt: 10.589 und 16.628, DTV: 1.523 und 1.841. Wohl auch angesichts der Eigenschaft der Zinkenstraße als Sammelerschließungsstraße liegen bei den Zahlen in der Vergangenheit deutliche Schwankungen vor.
 
Die Durchschnittsgeschwindigkeit liegt bei 31 km/h, was eine Reduzierung im Vergleich zu den Werten aus 2022 (35 km/h) und 2021 (32 km/h und 32 km/h) darstellt 2020 lagen die Durchschnittsgeschwindigkeiten bei 34 km/h und ebenfalls bei 31 km/h. Die Durchschnittsgeschwindigkeit hat sich somit nicht negativ verändert.
 
Die Geschwindigkeitsüberschreitungen liegen bei 0 % (2022: 1 %, 2021 und 2020: jeweils 0 % und 0 %), sodass klar resümiert werden kann, dass in der Zinkenstraße wie auch in der Feldbergstraße und in der Schwarzwaldstraße kein „Raser-Problem“ besteht. Der Schwerlastverkehrsanteil (5 %) hat sich im Vergleich zu den vorherigen Werten erhöht (2022: 1 %, 2021: 2 % und 2 %, 2020: 3 % und 2 %), wobei das Gerät leider nicht zuverlässig zwischen LKW, Bussen und Fahrzeugkombinationen (PKW mit Anhänger) unterscheiden kann.
 
Unser Vollzugsdienst hat seit dem Bericht in der letzten Ausgabe des Dauchinger Anzeigers bisher insgesamt 19 Verstöße gegen das Durchfahrtsverbot festgestellt, die beim Landratsamt zur Anzeige gebracht werden. Die Kontrollen durch den Vollzugsdienst werden während der gesamten Umleitungszeit fortgesetzt.

 
owered by Komm.ONE