Rathaus Dauchingen

Deißlinger Straße 1
78083 Dauchingen
Tel.: 07720 9777-0
Fax: 07720 9777-33

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag
08:30 - 11:30 Uhr

Mittwoch
07:30 - 12:30 Uhr
15:00 - 18:00 Uhr

oder nach telefonischer Vereinbarung außerhalb der Öffnungszeiten

Torben Dorn zum Dauchinger Bürgermeister wiedergewählt

Am vergangenen Sonntag, 13.10.2019 wurde Bürgermeister Torben Dorn als einziger Bewerber mit 97 % der Stimmen wiedergewählt.

Am vergangenen Sonntag, 13.10.2019 wurde Bürgermeister Torben Dorn als einziger Bewerber mit 97 % der Stimmen wiedergewählt. Am Wahlabend hat sich eine große Zahl von Personen in der Festhalle versammelt, um an der Ergebnisbekanntgabe durch den Vorsitzenden des Gemeindewahlausschusses, Gemeinderat und erster Bürgermeisterstellvertreter Mathias Schleicher, teilzunehmen. Während der Gemeindewahlausschuss das Ergebnis in der benachbarten Astrid-Lindgren-Schule ermittelte und feststellte, hat die Musikkapelle Dauchingen die Gäste bereits mit einigen Musikstücken bestens unterhalten. Die Bewirtung des Abends hat die Freiwillige Feuerwehr Dauchingen übernommen.

Herr Schleicher bedankte sich bei allen Mitwirkenden, insbesondere bei den Wahlhelferinnen und Wahlhelfern und bei allen Wählerinnen und Wählern sowie bei Herrn Dorn, der sich als einziger Bewerber für das Amt des Bürgermeisters zur Verfügung gestellt hat. Im Anschluss gab Herr Schleicher das Ergebnis bekannt. Da Herr Dorn deutlich über die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen erhalten hat, ist die Wahl entschieden. Bürgermeister Dorn nahm die Wahl an und die Glückwünsche von Herrn Schleicher entgegen. Herr Schleicher überreichte Frau Dorn einen Blumenstrauß.
 
Im Anschluss an die Ergebnisbekanntgabe folgten einige Grußworte.

Als dienstältester Gemeinderat überbrachte Ingo Österreicher Grüße und Glückwünsche des gesamten Gremiums. Eigens hatte Herr Österreicher ein Bild erstellt, welches die vielfältigen Aufgaben eines Bürgermeisters visuell darstellt und übergab dies an Herrn Dorn.

Im Namen der Belegschaft beglückwünschte Stefan Reiser Herrn Dorn zur Wiederwahl. In seinem Grußwort verwies er auf ein Zitat des südtiroler Bergsteigers Reinhold Messer: „Meine Kraft schöpfe ich aus meinen Ideen für die Zukunft, nicht aus den Leistungen, die hinter mir liegen.“ Er war sich sicher, dass dies so auch für Torben Dorn zutreffend ist.

Für die Dauchinger Vereine gratulierte Andreas Schnell, 1. Vorstand der Musikkapelle Dauchingen und bedankte sich bei Herrn Dorn für die gute Zusammenarbeit. Verbunden war dies mit dem Wunsch nach einer entsprechenden Fortsetzung.

Im Anschluss folgte der Redebeitrag des wiedergewählten Bürgermeisters Torben Dorn. Er bedankte sich für das tolle, hervorragende Vertrauen und verlieh seiner Freude über das Wahlergebnis Ausdruck. In seiner Rede hob Herr Dorn unseren Gemeinderat als einen der besten landesweit hervor. Er bescheinigte dem Gremium eine große Sitzungsdisziplin sowie hohe moralische Integrität, denn reinigende Gewitter finden bei uns immer hinter verschlossenen Türen statt. Auch bei den ehrenamtlichen Stellvertretern bedankte sich der Wahlsieger für die Unterstützung und die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Zudem bedankte er sich bei der Belegschaft für die gute Arbeit und das gute Miteinander. Die Entwicklungen und Erfolge der vergangenen Jahre sind das Ergebnis von Teamarbeit, zu der alle Bediensteten beigetragen haben. Herr Dorn hob dankend hervor, dass die Feuerwehr und Musikkapelle, trotz ihres jeweils 150-jährigen Jubiläums in diesem Jahr, auch diese Veranstaltung mitgestalten. Dies berührte ihn sehr und er fühlt sich dadurch geehrt. Abschließend folgte der Dank an seine Familie, insbesondere an seine Frau Carolin, für die Unterstützung und das Mittragen des Amtes durch dauerhaften Verzicht auf eigene Interessen und Bedürfnisse.

Die Landtagsabgeordneten Martina Braun und Karl Rombach beglückwünschten Herrn Dorn, verbunden mit guten Wünschen und der Freude über die weitere Zusammenarbeit.

Landrat Sven Hinterseh beglückwünschte Herrn Dorn und bescheinigte, dass Dauchingen durch ihn im Kreistag sowie in der Regionalverbandsversammlung über eine starke Stimme verfügt. Trotzdem betreibe Herr Dorn keine Kirchturmpolitik, setze sich für den Kreis und für die Region ein und pflege die interkommunale Zusammenarbeit mit mehreren Nachbarkommunen. Auch in seiner Wahrnehmung leistet der Dauchinger Gemeinderat eine sehr gute Arbeit und vor allem eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Verwaltung und dem Bürgermeister. Davon hatte er sich bei seinem Gemeindebesuch im Mai dieses Jahres überzeugen können.

Als stellvertretender Vorsitzender des Kreisverbands der Bürgermeister im Schwarzwald-Baar-Kreis überbrachte der Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Villingen-Schwenningen Jürgen Roth die Glückwünsche der Bürgermeister-Kollegen aus dem Kreis.

Der Bürgermeister der Gemeinde Mönchweiler Rudolf Fluck beglückwünschte Herrn Dorn als Sprecher des 6er-Clubs der Mantelgemeinden in der der Verwaltungsgemeinschaft. Er lobte insbesondere die positive Entwicklung unserer Gemeinde, welche er über die Berichterstattungen im Dauchinger Anzeiger stets mit Spannung verfolgt.

Herr Schleicher schloss den offiziellen Teil der Veranstaltung. Auf Einladung von Herrn Schnell übernahm Herr Dorn den Taktstock der Musikkapelle von dem musikalischen Leiter Herrn Fehervari und dirigierte den bekannten Marsch „Hoch Badnerland“ von Emil Dörle, was vom Publikum mit engagiertem rhythmischen Klatschen und stimmgewaltig begleitet wurde.

Die gute und professionelle Unterhaltung sowie Bewirtung durch die Musikkapelle und die Feuerwehr luden noch zum Bleiben ein, sodass die Möglichkeiten zum Beglückwünschen des wiedergewählten Bürgermeisters sowie zu Gesprächen vielfältig genutzt wurden.
 
Herzlichen Dank nochmals an die Musikkapelle Dauchingen und die Freiwillige Feuerwehr Dauchingen für ihren Einsatz sowie an alle Besucherinnen und Besuchern für die Teilnahme.

 
powered by DIKO