Rathaus Dauchingen

Deißlinger Straße 1
78083 Dauchingen
Tel.: 07720 9777-0
Fax: 07720 9777-33

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag
08:30 - 11:30 Uhr

Mittwoch
07:30 - 12:30 Uhr
15:00 - 18:00 Uhr

oder nach telefonischer Vereinbarung außerhalb der Öffnungszeiten

Interkommunale Wirtschafts- und Existenzgründungsförderung vom Land ausgezeichnet Dauchingen, Deißlingen und Niedereschach erhalten das Siegel „Gründungsfreundliche Kommunen“

Das Wirtschaftsministerium des Landes hat unsere gemeinsame Existenzgründungsoffensive EGON mit den Gemeinden Deißlingen und Niedereschach ausgezeichnet. Alle drei Gemeinden erhalten für die Jahre 2018 und 2019 das Siegel „Gründungsfreundliche Kommune“. Wir zählen damit zu den erfolgreichen Teilnehmern des gleichnamigen Landeswettbewerbs „Start-up BW Local – Gründungsfreundliche Kommune“.

EGON steht für „Existenzgründungsoffensive Neckar-Eschach“. Unter diesem Markenzeichen haben die drei Gemeinden ein Projekt entwickelt, das mehr Firmengründungen hervorbringen soll. EGON soll Mut machen, in Dauchingen, Deißlingen und Niedereschach ein Unternehmen aufzubauen. Dazu dienen unter anderem Werbeaktionen, wie sie derzeit an den Ortseingängen zu sehen sind. Existenzgründer erhalten persönliche Unterstützung beim Start. Auch bei der Suche nach Nachfolgern kann EGON helfen. Der gemeinsame Wirtschaftsförderer Gunnar von der Grün und ehrenamtliche Gründerlotsen beraten die Gründer rundum.
 
Vor wenigen Tagen traten unsere drei Bürgermeister Torben Dorn, Ralf Ulbrich und Martin Ragg, in Stuttgart zum Wettbewerb an. Vor einer Jury aus gründungserfahrenen Unternehmerinnen und Unternehmern mussten sie das EGON-Konzept präsentieren. Im Mittelpunkt stand dabei eine schwungvolle Meereswelle, auf der ein Surfer reitet. Sie symbolisiert, dass Gründer an Eschach und Neckar auf einer idealen Welle reiten und optimale Bedingungen vorfinden.

Gemeinsame Präsentation von EGON bei dem Landeswettbewerbs für gründungsfreundliche Kommunen „Start-up BW Local – Gründungsfreundliche Kommune“ in Stuttgart. (Bild „Start-up BW“)

Die Jury bewertete das EGON-Konzept und die Zusammenarbeit unserer drei Gemeinden als vorbildlich. Besonders hob die Jury die Zusammenarbeit der drei Gemeinden hervor. Fazit von Wirtschaftsförderer Gunnar von der Grün: „Wir sind ein Vorbild für gute Vernetzung.“
 
Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg hatte den Wettbewerb Anfang des Jahres ausgelobt. Es kooperiert dabei mit den kommunalen Spitzenverbänden Landkreistag Baden-Württemberg, Städtetag Baden-Württemberg, Gemeindetag Baden-Württemberg sowie dem baden-württembergischen Industrie- und Handelskammertag BWIHK und dem baden-württembergischen Handwerkstag BWHT.
 
Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut zeigte sich begeistert über die große Resonanz am Landeswettbewerb: „Wir möchten Baden-Württemberg zur gründungsdynamischsten Region Europas machen. Die teilnehmenden Kommunen haben im Rahmen des Wettbewerbs ihre Kreativität zur Unterstützung von Gründungsvorhaben unter Beweis gestellt. Besonders freue ich mich über die Bandbreite der Aktivitäten der vorgestellten Konzepte und gratuliere den Kommunen, die sich ab sofort „Gründungsfreundliche Kommune – Ausgezeichneter Ort 2018/2019“ nennen dürfen.“
 
„Mit dieser Auszeichnung möchten wir die Aktivitäten der Kommunen und der in die Gründungsförderung eingebundenen regionalen Partner würdigen und zusätzliche Sichtbarkeit verleihen“, erläuterte die Ministerin die Idee hinter dem Wettbewerb. „Nicht nur die Kommunen dürfen sich über die Auszeichnungen freuen. Insbesondere die Gründerinnen und Gründer im gesamten Land Baden-Württemberg profitieren von der Umsetzung bereits begonnener und geplanter Maßnahmen. Auf diese Weise unterstützen wir gemeinsam mit allen involvierten Partnern die weitere Beschleunigung der Gründungsdynamik in Baden-Württemberg“, so die Ministerin. 
 

 
powered by ITEOS