Rathaus Dauchingen

Deißlinger Straße 1
78083 Dauchingen
Tel.: 07720 9777-0
Fax: 07720 9777-33

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag
08:30 - 11:30 Uhr

Mittwoch
07:30 - 12:30 Uhr
15:00 - 18:00 Uhr

oder nach telefonischer Vereinbarung außerhalb der Öffnungszeiten

Coronavirus

Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung - CoronaVO)

Hier ((63,9 KB)) können Sie Corona-Verordnung der Landesregierung einsehen.

Einkaufsservice für ältere Mitbürger

Der Bürgerverein bietet zusammen mit dem Sozialverein einen Einkaufsservice für ältere Mitbürger an.

Einkaufsdienst der DRK-Ortsvereine

Das DRK bietet ebenfalls einen Einkaufsdienst für die Bürgerinnen und Bürger von Dauchingen an. 

Alle wichtigen Hinweise zum Angebot und die Kontaktdaten des Deutschen Roten Kreuzes können Sie diesem Flyer ((487,2 KB)) entnehmen.

Pressemitteilungen des Wirtschaftsministeriums

Soforthilfen der Landesregierung

Die CDU-Landtagsfraktion hat sich in den vergangenen Tagen massiv für sofortige finanzielle Hilfsmaßnahmen für die Unternehmen im Land eingesetzt. Der Ministerrat von Baden-Württemberg hat gestern Abend Maßnahmen zur schnellen und unkomplizierten Soforthilfe für kleine und mittlere Unternehmen im Land beschlossen. Ab Mittwoch können diese Hilfen bei den entsprechenden Kammern vor Ort, also auch bei der IHK, beantragt werden. Diese Finanzhilfen müssen ebenso nicht zurückbezahlt werden. Zuständig für die Prüfung des Antrags, die Bewilligung und Auszahlung der Zuschüsse ist die L-Bank. Eine inhaltliche Vorprüfung erfolgt durch die Kammern (Gutachterstelle), gegebenenfalls unter Hinzuziehung weiterer beratender Stellen (bspw. Institut für Freie Berufe (IFB)).

Die Soforthilfen für kleine und mittlere Unternehmen sind wie folgt gestaffelt:

  • 9.000 Euro für Soloselbstständige und Betriebe bis 5 Mitarbeiter
  • 15.000 Euro für Betriebe bis 10 Mitarbeiter
  • 30.000 Euro für Betriebe bis 50 Mitarbeiter

Anträge sind daher bis auf Weiteres an die zuständige Kammer zu richten. Das Antragsformular und die De-minimis-Erklärung sind auf der Internetseite des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg elektronisch abrufbar. Das Antragsformular und die De-minimis-Erklärung sind dementsprechend auszufüllen und mit den auf dem Formular vorgesehenen Erklärungen zu unterschreiben und eingescannt bei der sachlich und örtlich zuständigen Kammer elektronisch einzureichen. Die IHK ist dabei sachlich zuständig auch für alle Soloselbstständigen, Angehörigen der Freien Berufe und Unternehmen ohne Kammermitgliedschaft. Die zuständige Kammer bestätigt dann die Antragsberechtigung und leitet den qualifizierten Antrag an die L-Bank zur Bewilligung weiter. Die Finanzhilfe wird von der L-Bank unmittelbar auf das Konto des Antragstellers respektive des Zuschussempfängers angewiesen. Fortlaufende aktualisierte Informationen gibt es auf der Homepage des Wirtschaftsministeriums unter https://wm.baden-wuerttemberg.de/de/startseite/.

Maßnahmen zur Eindämmung der Verbreitung des SARS-CoV-2 (Coronavirus)

Aufgrund der aktuellen Situation im Hinblick auf den SARS-CoV-2 (Coronavirus) werden weltweit, aber auch vor Ort aktuell verschiedene Maßnahmen geprüft und ergriffen, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Vor diesem Hintergrund gelten für die jeweiligen kommunalen Einrichtungen/Gebäude folgende Maßgaben:

Rathaus
 
Das Rathaus wird weiterhin wie üblich besetzt sein. Jedoch ist zum Betreten des Rathauses eine vorherige Terminvereinbarung (telefonisch oder per E-Mail) erforderlich. Wir bitten darum, Termine nur in dringenden Fällen anzufragen und aufschiebbare Angelegenheiten möglichst zu verschieben. Termine können unter der Rufnummer 07720/9777-0 oder unter der Durchwahl des jeweiligen Ansprechpartners angefragt werden sowie per E-Mail: gemeinde@dauchingen.de oder persönliches Postfach des jeweiligen Ansprechpartners.
 
Einsichtnahmen in die laufenden Bebauungsplanverfahren können online auf unserer Internetseite
(https://www.dauchingen.de/Startseite/Wirtschaft+_+Bauen/aktuelle+
bebauungsplanverfahren+-+unterlagen.html
)
oder nach vorheriger Terminvereinbarung erfolgen. Gerne erhalten Sie die Unterlagen auch in digitaler Form. Bitte wenden Sie sich hierzu an Herrn Krebs (Telefon: 07720/9777-14, E-Mail: andreas.krebs@dauchingen.de).

Sporthalle, Festhalle, Bürgerzentrum Farrenstall, Florianssaal und alle Spiel- und Sportplätze
 
Eine Nutzung dieser kommunalen Gebäude und Einrichtungen ist bis auf Weiteres leider nicht möglich.

Friedhof
 
Erd- und Urnenbestattungen sowie Totengebete jeweils unter freiem Himmel sind möglich, die Aussegnungshalle darf nicht genutzt werden. Bei diesen gilt, dass nur der engste Familien- und Freundes-kreis teilnehmen kann. Es gilt grundsätzlich eine Obergrenze von 10 Personen. Die Teilnehmenden müssen die Maßnahmen zum Infektionsschutz einhalten.Vor Genehmigung der Bestattung ist der Verwaltung eine Liste aller Teilnehmer mit verschiedenen Angaben vorzulegen. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie bei der Gemeindeverwaltung.

Verschiebung des Baubeginns der Sanierung der Wilhelm-Feder-Straße

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen im Hinblick auf den SARS-CoV-2 (Coronavirus) wurde in Absprache mit den bauausführenden Unternehmen und dem Ingenieurbüro BIT heute vereinbart, dass der Baubeginn auf unbestimmte Zeit verschoben wird. Der Grund liegt darin, dass die Notversorgung der einzelnen Gebäude, die durch die Leitungsstilllegung in der Straße erfolgen muss (für Wasser und Gas), aufgrund des Infektionsrisikos sowohl für die Bevölkerung als auch für die Mitarbeiter der Unternehmen derzeit nicht aufgebaut werden kann. Die hierfür beauftragte Firma lehnt dies zum jetzigen Zeitpunkt ab.

Fahrdienst des Projekts „Spurwechsel“ vorübergehend eingestellt

Zur Eindämmung der Verbreitung des SARS-CoV-2 (Coronavirus) werden aktuell verschiedene Maßnahmen ergriffen. Die Gemeinden Dauchingen, Deißlingen und Niedereschach haben vor diesem Hintergrund entschieden, den Fahrdienst des Projekts „Spurwechsel“ vorübergehend einzustellen. Nicht unbedingt notwendige Sozialkontakte sollen gemäß der allgemeinen Empfehlungen vermieden werden. Hinzu kommt, dass der Fahrdienst vorwiegend von Seniorinnen und Senioren genutzt wird, welche als Hochrisikogruppe von einer Infektion besonders gefährdet sind. Auch im Hinblick darauf, dass Ziele der Fahrten nicht selten Arztpraxen sind, begründet sich diese vorbeugende Maßnahme in Verantwortung für die Nutzerinnen und Nutzer des Fahrdiensts sowie die ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrer. Personen, welche eine Fahrt gebucht hatten und die Fahrerinnen und Fahrer wurden bereits informiert.

Wir bitten um Verständnis für diesen Schritt. Sobald der Fahrdienst wieder angeboten wird, erfolgt eine entsprechende Information im Dauchinger Anzeiger und auf der Homepage.

Wichtige Hinweise und Links

Auf der Homepage des Landratsamt Schwarzwald-Baar Kreis informiert das Gesundheitsamt fortlaufend über Aktuelles zum Coronavirus

Hier gelangen Sie zur Seite des Gesundheitsamtes.

Verdachtsfälle und bestätigte Fälle sind dem Gesundheitsamt zu melden.

Fragen zum Corona-Virus werden Ihnen unter folgenden Hotlines beantwortet:

Hotline des Gesundheitsamtes Schwarzwald-Baar-Kreis
Telefon: 07721 913 7190

Erreichbar von montags bis freitags 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Telemedizinischer Dienst der Kassenärztlichen Vereinigung
Telefon: 0711 965 897 00
Erreichbar von montags bis freitags 09:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Allgemeine Fragen zum Corona-Virus
Hotline des Landesgesundheitsamtes 
Telefon: 0711 904-39555
Erreichbar von montags bis freitags 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Hotline des Bundesministeriums für Gesundheit
030 346 465 100

Nachfolgend weitere Links mit Informationen zum Corona-Virus:

 
powered by DIKO